von Michael Schardt

LSF Köln mit Spaßstaffel in Pulheim

... über 1500 Läuferinnen und Läufer mitgemacht. Davon freilich auch viele Individualisten, denen Strecken von 5 und 10km zur Auswahl standen, aber auch Halbmarathon und Marathon.

Für die Laufsportfreunde Köln war es das erste Mal seit der Gründung im letzten August, dass sie an einem Teamwettbewerb teilnahmen. Vier Frauen und zwei Männer gingen über die Marathondistanz (42,2 km) an den Start und waren damit eine von 157 Mannschaften insgesamt. Davon waren innerhalb der Mixedwertung (mindestens drei Frauen) 62 Teams am Start. Anfangs noch recht am Schluss der Wertung, sorgten Pia, Roger Windus (5km) und Lara Jost (10km), dass die LSF Köln zwischenzeitlich bis auf Platz 40 vorrückten. Dabei konnte Lara ihre beim Merheimer Silvesterlauf erzielte Zeit um rund eine Minute auf 50:35min steigern. Michael Schardt hatte den Startpart (7,2km) übernommen, Michaela Münzner und Esther Lutz waren je über fünf Kilometer viel schneller unterwegs als gedacht.

Gelaufen wird in Pulheim eine vermessene Runde über 5 km, die beim Marathon acht mal durchkreuzt werden muss. Die Strecke ist vielleicht nicht ausgesprochen schnell, denn sie hat einen Hügel, einen Wendepunkt und partiell auch eine Passage mit Gegenwind. Um so höher sind insbesondere die 10-km-Ergebnisse einzuschätzen, da Lara und Pia sie gleich zweimal zu durchlaufen hatten.

Das Schöne an der Veranstaltung ist, dass auf der Strecke immer viel los ist, also auch für die Einzel-Marathonstarter keine Vereinsamung droht und im Zielbereich viele Zuschauer die Entwicklung der Rennen gut verfolgen und die Akteure anfeuern können. Zudem hat der Veranstalter "Pulsschlag" für ein gutes Beiprogramm, fachkundige Moderation und hervorragende Verköstigung gesorgt. Kurzum: alles prima!.

Zurück