von Michael Schardt

Judith auf Zeche Zollverein

Solo Run Essen

... seine Schleusen öffnet, war Pech. Denn den ganzen Tag waren die Laufbedingungen hervorragend.

Die Startzeiten der einzelnen Läufer waren im voraus festgelegt worden. Es gab keinen Massenstart, sondern den Einzelstartmodus. Alle 60 Sekunden durfte ein Läufer oder eine kleine Gruppe auf die Strecke. Judith bewältigte die Strecke in knapp 38 Minuten und konnte sich im ersten Fünftel der Frauen als 26. von 120 Starterinnen behaupten. In der Altersklasse W20 wurde sie 5. von 13 Teilnehmerinnen. Wer auf www.laufreport.de klickt, findet ihren Bericht und einige Foto, die ihr Vater Christian geschossen hat.

Weitere Solo Runs sind von Bunert geplant. Wann und wo wird noch bekanntgegeben.

Zurück