Walking, Nordic-Walking, Wandern

Powerwalking und Nordic-Walking soll mittelfristig zu unseren Angeboten zählen. Dazu muss aber ein Übungsleiter gefunden werden, der eine solche Gruppe betreuen möchte. Interessierte Übungsleiter mögen sich bitte melden. Natürlich werden die Übungsstunden vergütet.

LSF-Wanderung 2020 auf Hermannswanderweg

Schon 2010 fanden die ersten LSF-Wanderungen, damals noch vom LSF Oldenburg ausgehend, statt. Meist fünf Tage, oft mit bis zu zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmer, immer Anfang Mai. Erstmals haben die Laufsportfreunde Köln die Organisation übernommen. Aber die Wanderwoche stand unter einem schlechten Stern - wegen Corona. Von ursprünglich ohnehin nur fünf angemeldeten Wanderern blieben am Schluss nur drei übrig, weil Unterkunft und Verpflegung fraglich waren wegen den Einschränkungen. Das wackere Trio machte sich aber auf in den Teutoburger Wald, wanderte auf dem Hermannsweg bei Tecklenburg und auf der Strecke der Riesenbecker Sixdays. Mit etwa 20 km pro Tag blieben Michael, Mike und Reinhard (v.l.) im eher moderaten Bereich.

Besonders durften sich die drei Wanderer über eine perfekte Wettersituation freuen. Schon am Montagnachmittag, dem Anreisetag, blickt aus dem strahlend blauen Himmel, kein Wölkchen. Bei angenehmen 17 Grad und leichtem Wind war es weder zu kalt noch zu warm. Nach dem Bezug der Zimmer wurde noch eine halb Etappe von Ledde zum nördlichsten Bergdorf Deutschlands, Tecklenburg, unternommen. Über den Hexensteig ging es zurück zur Unterkunft. Da das Hotel-Restaurant wegen Corona noch nicht öffnen durfte, blieb nichts anders übrig, als einen Pizzalieferdienst zu bemühen. Das galt auch für die Folgetage. Der zweite Tag führte über den Hermannswanderweg nach Brochterbeck und die Dörenther Klippen, wo die Freizeit-Kletterwand noch gesperrt war. Weitere Ziele sollten dann noch das Örtchen Leeden und am Abschlusstag Ibbenbüren sein, teils auf der Laufstrecke der legendären Riesenbecker Sixdays, einem Etappenrennen mit 140 km in sechs Tagen. Das hatte Michael schon drei Mal finishen können. 2020 fällt es aber wegen Corona aus. - Ganz das Laufen seinlassen konnten auch die LSF-Wanderer nicht. Am dritten Wandertag wurde am Abend noch ein kleines Trainingsläufchen über sechs Kilometer absolviert.

Da diesmal die Beteiligung eher klein war und die Hoffnung besteht, dass Corona im Herbst kein Thema mehr sein könnte, wird es vermutlich eine zweite LSF-Jahreswanderung geben, an der bis zu 12 Personen (auch Nichtläufer) teilnehmen können.